Sonntag, 11. Januar 2015

TAG: Meine kleine Schreibwerkstatt


Meine kleine Schreibwerkstatt

Dieser tolle TAG zum Thema Schreiben ist von Juliana.



TAG1
 
Also die Geschichten schreibe ich am Laptop. Aber kleine Episoden, die mir im Zug oder in der Schule einfallen, schreibe ich dann mit einem Stift, der gerade zur Hand ist. Unterwegs schreibe ich meistens mit Kugelschreiber und in der Schule mit Bleistift in meinen Jahresplaner.
Bestimmte Stifte habe ich aber nicht. Meine Kugelschreiber sind ständig alle und dann hole ich mir immer neue. Ich stibitze auch mal welche weil ich eigentlich immer Kugelschreiber brauche und ich Zuhause mittlerweile eine ganze Sammlung an leeren Kulis zu liegen habe. :D

 
 
 
 
 
TAG2
 
Jaaa, ich habe ebenfalls eine ganze Sammlung. In meinem Sekretär liegt ein Stapel übereinander liegender Notizblöcke, die alle schon voll sind.


 
 
TAG3
 
Mein Calligraphieset.
 
Wenn ich Zuhause Zeit habe schreibe ich auch ab und zu  mit meinem Calligraphieset, aber nur wenn ich wirklich den ganzen Abend dafür verwenden kann, erst Zeitung auszulegen und Platz zu schaffen, falls mal die Tinte umgibt.
 
Tja ansonsten meinen Fuß. Aber das war eher so ein spaßiger Einfall, dass ich mir den Stift zwischen die Zehen geklemmt habe und versucht habe zu schreiben - naja heraus kommt die Schrift eines Schreibanfängers :D Tippen habe ich dann auch probiert, aber das hat mir eindeutig zu lange gedauert.
Als kleines Kind habe ich noch bei meiner Oma auf ihrer Schreibmaschine geschrieben.





 
TAG4
 
Also eine große Inspiration ist das Tägliche Leben. Mir hat auch mal eine Freundin gesagt, dass ich eine sehr gute Beobachterin bin. Naja und ich liebe es zu Beobachten. Wenn ich am Bahnhof stehe, im ug oder in der Cafeteria oder im Einkaufszentrum bin, muss ich mir nur die Menschen um mich herum anschauen und schon geht die Phantasie in meinem Kopf ab.
Auch in der Schule nutze ich oft lustige Sprüche oder Kommentare der Lehrer.
Die Motivation ist das Ziel. Ich plotte vorher und habe ein Ziel vor Augen und das möchte ich erreichen, aber ich brauche eigentlich kaum die Motivation, weil mir das Schreiben zurzeit einfach mega Spaß macht und ich am liebsten nichts anderen tun würde. Oft bin ich abends enttäuscht, wenn ich Schularbeiten machen muss und das nächste Kapitel wieder einen tag verschieben muss. Ich liebe es mir fantastische Orte auszudenken und meine Figuren sprechen und handeln zu lassen.
Allein deswegen schreibe ich, weil ich sozusagen der "Chef" bin und dann rutschen mir meine Protagonisten wieder aus der Hand und machen ihr eigenes Ding und plötzlich hat die Story eine ganz andere Wendung genommen als geplant.
Ich liiebe das Gefühl, wenn ich nicht so schnell tippen kann, wie ich denke und wenn ich abends in meinem Bett liege und von meiner Geschichte träume.
 
Ach ja, besonders im Einschlafprozess kommen mir die besten Ideen. Sobald ich die Augen schließe, passiert das und der Funken springt über und dann springe ich immer schnell aus dem Bett, haste zum Schreibtisch und kritzle es auf einen kleinen Zettel im Dunkeln, um am nächsten Morgen zu  entziffern, was ich da geschrieben habe :D.
 
TAG5
 
Ich trinke sehr gern meinen Lieblingstee Fenchel-Anis-Kümmel, dazu nasche ich Zartbitterschokolade oder Weintrauben. Aber wenn ich richtig im Schreiben vertieft bin, schaue ich irgendwann auf und denke "Ach doch schon so spät?" Und der Tee ist kalt.


 
 
TAG6
 
Ja ich kann eigentlich nur beim Musik hören schreiben, ohne geht es irgendwie nicht. Ganz anders als beim Lesen, wo ich überhaupt keine Musik höre.
Oft höre ich aber auch ein Lied in Dauerschleife, weil nur das Lied zu meiner Atmosphäre im Buch passt.
 
Gerade höre ich sehr gern:
 
 
 
TAG7
 
Ich habe keine festen Internetseiten, sondern stoße immer mal durch Zufall auf sie.
Zuletzt habe ich mir wirklich schöne Schreib- und Plotttipps von Kim von All These Special words durchgelesen.
 
TAG8
 
Leider habe ich keinen. Unter der Woche komme ich oft gar nicht zum Schreiben sondern nur am Wochenende, weil ich gerade auf das Abitur zu steuere und da ich ja Medizin studieren möchte, will ich auch bestmögliche Ergebnisse.
 
TAG9
 
Ich habe eine Liste, und wenn ich mal ab dem Alter von zarten 7 Jahren anfange, wo ich Kurzgeschichten oder kleine Kinderromane von 10 bis 20 Seiten geschrieben habe, dann habe ich 74 Ideen, in denen ich geplottet habe, bei etwas über der Hälfte davon habe ich auch angefangen zu schreiben, aber nicht über die 40 Seiten hinaus und zwei lange fertige Romane über 200 Seiten habe ich fertig, arbeite an meinen dritten und aus der Grundschule habe ich etliche Kinderkurzgeschichten.
Manche Ideen werde ich wohl nie umsetzen, andere dagegen finde ich echt gut und will sie mir auf jeden Fall behalten. Wer weiß vielleicht komme ich ja mal dazu?
das meiste was ich schreibe ist Fantasy, dann Contemporary und dann Dystopie und kleinere Sachen.
 
TAGEnde
 
 
 
 <3 Fiorella

Kommentare:

  1. Der Tag ist ja echt cool und es ist auch endlich mal was neues. :)
    Vielleicht mach ich da auch noch mit. :)
    Außerdem bin ich sehr gespannt, ob es irgendwann mal etwas von dir zu lesen gibt. :)

    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh da würde ich mich freuen wenn du mitmachst :)

      Löschen
  2. Hey wirklich tolle Antworten, danke für den Link den du mir hinterlassen hast, hat total Spaß gemacht auch mal einen Blick hinter deine Kulissen zu werfen und dein Calligraphie-Set ist ja sooo toll *__* Du hast ja bald noch mehr Notizbücher als ich xDD Wirklich toll, hat Spaß gemacht, dankeschön :D

    LG Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa ich liebe es auch :).
      Danke, das freut mich.

      Löschen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.