Donnerstag, 10. April 2014

Tag Unter 200 Leser

Inspiriert wurde ich von Celina von Bookeauty.

1. Wie viele Bücher liest du durchschnittlich im Jahr?
Uhh, ich habe noch nie mitgezählt. Ich kann auch nicht sagen, ganz pauschal jeden Monat so und so viele, da ich in den Ferien mehr zum Lesen komme, als während der Schulzeit und dann nochmal mehr als während der Klausuren.
In den Sommerferien komme ich trotz in den Urlaub fahren auf gut 12 Stück. Seit Januar habe ich bereits 10 Bücher gelesen. In vier Monaten.
Ich schätze, dass ich also um die Messlatte mal nicht zu hoch zu legen auf über 30 Bücher pro Jahr komme.

2. Hast du ein Lieblingsgenre?
Mehr oder weniger.
Am meisten lese ich Fantasy. Es muss jedoch realistische Fantasy sein, also meistens ohne Zauberer und Vampiren.
D.h. ich mag zum Beispiel Zeitreiseromane, wie die Edelstein- oder aber auch Zeitenzaubertrilogie, oder eben Chroniken der Unterwelt (ich weiß, da gibt es Vampire, aber es klingt für mich vorstellbar, dass es so etwas gibt), aber auch die Göttlich-Reihe und Percy Jackson.
Also keine reine Fantasy, bzw. es muss in unsere Welt perfekt hineinrutschen, sodass es nicht auffällt ;).

3. Kannst du dich auch auf andere Genre gut einlassen?
Ein Bookaholic kennt keinen Schmerz.
Er liest auch andere Literatur :D
Ja. Dystrophien z.B. ala Tribute von Panem, Amor-Trilogie usw.
Aber ich lese auch seichte Jugendbücher für den Sommer, Einzelbände über die Liebe und das verflixte Leben.
Historische Romane mag ich ebenfalls gerne, da aber nicht alle. Eine Zeit lang mochte ich Iny Lorentz, jetzt nicht mehr so. Die Hebamme finde ich ganz gut, oder alles was in Italien oder Australien zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert spielt.
Frauenromane lese ich auch, da ich wenn mein Taschengeld mal wieder mau ist, in den Regalen meiner Oma stöbere, ala Julia Roberts oder  Susan E. Phillips.
Nur zu Krimis finde ich nicht den richtigen Draht. Ich probiere zwar öfters welche, aber der Funken springt einfach nicht über.

4. Suchst du Kontakt zu Autoren und besuchst Lesungen?
Ich würde gerne, aber in meiner Nähe finden einfach keine Lesungen statt und wenn dann nur welche, die mich nicht reizen und eher für ältere Damen geeignet sind. Aber Kerstin Gier und Eva Völler persönlich zu treffen, fände ich echt cool.
Nur bei den amerikanischen und britischen Autoren sieht es etwas komplizierter aus. :D

5. Hat sich durch das Bloggen etwas an deinem Leseverhalten geändert?
Nein. Ich habe bei vorigen gelesen, dass manche das Lesen nicht mehr so genießen können. Das ist bei mir nicht der Fall. Ich mache mir keinen Stress. Ich lese so wie es mir passt und ich Spaß habe und wenn ich fertig bin, lasse ich das Buch ein paar Tage liegen, damit ich nicht so aufgewühlt eine Rezi schreibe.
Nach den paar Tagen überfliege ich das Buch, lese paar einzelne zufällig aufgeschlagene Seiten und überlege, welche Zitate oder Textstellen ich einbringe und lasse die Geschichte in meinem Kopf und auf der Tastatur Revue passieren.
Nein, mein Leseverhalten hat sich nicht geändert.

6. Gehst du mit dem Wandel der Zeit oder bleibst du bei deinen Favoriten?
Hm, ich glaube das eine reicht sich mit dem anderen die Hand. Meistens sind die aktuellen Bücher, die alle lesen, auch meine Favoriten, aber es gibt bei mir auch ein paar auf der Liste, die nicht so bekannt sind.

7. Stöberst du gern in Buchhandlungen?
Was für eine Frage! Natürlich tue ich das, nur um mich dann nicht entscheiden zu können, welches Buch es dann heute sein darf.
Aber Amazon hat es mir noch mehr angetan. Einfach von einem Buch zum nächsten springen.
Klick. Klick. In den Warenkorb. Klick. Klick. Kaufen.

8. Wie oft kaufst du neue Bücher?
Zu oft. Nicht zu oft.
Oje, das ist ein Dilemma.
Zu oft, da ich kein Platz mehr habe und auch kein Geld, zumal ich gerade Fahrschule habe.
Nicht zu oft, weil ich nie genug  Bücher haben kann. Könnte ich die Zeit noch dazu kaufen, bitte?
Zurzeit mind. 1 Buch pro Monat, manchmal aber auch 3.
Deswegen möchte ich auch bald Verlage anbetteln...aber dafür brauche ich noch viele neue Leser. Also steigt ein ins Boot und fahrt mit mir durch die Bücherwellen, durch halsbrecherische Lesezeichen entlang zu unbekannten Orten an unbekannten Zeiten.


9. Findest du deine Bücher immer selbst oder lässt du dir oft etwas empfehlen?
Natürlich. Ich gehe in den Buchladen. Mache mich auf die Suche. Bewaffnet mit Fernrohr und Pfeil. Dann da raschelt es im Gebüsch, ach nein es war Papier! Ich drehe mich um. Da- ich sehe es - visiere mein Zielobjekt an, hebe den Amorpfeil und ziele genau auf den hübschen Buchrücken und peng - ab geht das Geschoss und trifft das Buch. Meine neue Liebe.
Zielobjekt gefunden.
Ja, ich finde meine Bücher selbst.
Wie man es sieht. Ich finde sie schon selbst, aber indirekt lasse ich sie mir durch Rezensionen anderer empfehlen.

10. Liest du neue Bücher Jahreszeitenabhängig?
Ähm, ala Sommerbücher im Sommer, Schneeflockentänze im Winter, Gruselgeschichten im Herbst und Frühblüher im Frühling?
Neeeeiiiiin! Ich lese Sonne, Strand und Meer im Winter und schaue auch Frozen im Sommer.
Mein Kopf stellt sich einfach auf die Jahreszeit im Buch ein. So einfach geht das :)

Ich werde wie auch in meinem vorigen Tag Protagonisten niemanden taggen, aber ihr könnt ja alle mitmachen, vorausgesetzt ihr habt noch unter 200 Leser.
Aber ich handhabe das gerne wie Celina, dass ihr auch in den Kommis die Fragen beantworten könnt, solltet ihr mehr als 100 Leser haben oder keinen Blog besitzen.

So ein Heft müsste es wirklich mal geben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.